St.Galler Coaching Modell (SCM)
Systemisches Coaching - St.Galler Coaching Modell
Ethische Grundsätze
Coaching
Ausbildung
 
1.
Jeder unserer Coaches und TrainerInnen (i.d. F. „Wir“) ist besonders geschult in Fragen der persönlichen Förderung und Weiterentwicklung, Methodik und Kommunikation, Problemlösung und Realisierung von persönlichen und unternehmerischen Zielen.
2.
Daher garantieren wir Professionalität, Integrität, Loyalität und höchsten Qualitätsstandard. Wir verpflichten uns der steten persönlichen Weiterbildung, der Zusammenarbeit und dem Austausch mit Kollegen.
3.
Wir verpflichten uns, integer, unabhängig und unparteiisch zu handeln und Interessenskonflikte zu vermeiden.
4. Wir stellen unsere Qualifikation und Erfahrung aufrichtig dar.
5. Wir wahren in jedem Falle die Vertraulichkeit gegenüber unserem Kunden.
6. Wir gehen von einem humanistischen Menschenbild aus.
7.
Wir handeln entsprechend den Gesetzen und unterstützen oder tolerieren keinerlei illegalen Verhaltensweisen.
8.
Wir respektieren die unantastbare Würde eines jeden Menschen sowie sein Recht auf Selbstbestimmung.
9.
Wir stellen sicher, dass die Erwartungen unserer Klienten/Kunden auf der Grundlage von gegenseitiger Übereinstimmung entsprochen wird.
10. Wir respektieren andere methodische Zugänge.
11. Unsere Methodik baut auf wissenschaftlich überprüften Verfahren auf; wir lehren keine sektiererischen oder esoterischen Praktiken.

Für den Inhalt und dessen Einhaltung verantwortlich:

Rudolf E. Fitz



nach oben

Seite drucken SystemischSt Galler Coaching ModellStGaller Coaching ModellSt. Galler Coaching ModellSt.Galler Coaching ModellSt. Galler ModellSt Galler ModellStGaller ModellSt Galler ModellSystemisches St.Galler Coaching ModellSystemisches StGaller Coaching ModellSystemisches St Galler Coaching Modell5-dimensionales systemisches St Galler Coaching ModellSystemischCoachingwissenschaftlichvalidiertkontext-unabhängigwerte-orientiertCoachCoachingnachhaltigStudieECADeutschlandÖsterreichSchweizLiechtensteinItalienItalien